Suchtprävention und Gesundheitsförderung

Kinder und Jugendliche vor den Gefahren des Suchtmittelkonsums zu schützen, ist die wichtigste Aufgabe in der Suchtprävention. Hierbei sollen jungen Menschen nicht nur aufgeklärt und sensibilisiert, sondern auch in ihrem Selbstwertgefühl und und in ihrer Entwicklung gestärkt werden. Viele dieser aktuellen Präventionsprojekte richten sich zwar in erster Linie an die Kinder und Jugendlichen, beziehen aber die Lehrkräfte, Jugendleiter und Eltern als Vorbilder und Multiplikatoren mit ein. Auch für Erwachsene gibt es spezielle Suchtpräventionsmaßnahmen, die sowohl das private wie berufliche Umfeld mit berücksichtigten. Ebenfalls gewinnen Initiativen wie die Suchtwoche „Alkohol - Kenn dein Limit“ und Einzelangebote zur Überprüfung des eigenen Konsumverhaltens zu nehmend an Bedeutung. Zusammen mit Partnern aus den unterschiedlichsten Bereichen plant und organisiert die Kommunale Suchtbeauftragte Aktionen und Projekte.

Aktuelle Information zu den Präventionswochen legale und illegale Drogen 2016/17
Download: Flyer Präventionswochen Legale und illegale Drogen 2016/17

LEGALE DROGEN
  • Be Smart - Don´t Start
    - Nichtraucherwettbewerb
  • Nichtraucherkurse
  • HaLT - Hart am Limit
  • - Jugendschutz & Alkohol MädchenSuchtJunge
    - Nikotin & Alkohol
  • Alkotinkoffer (Verleih)
  • Tom und Lisa
    - Alkohol
  • Eltern stärken
    - Elternabend
  • PAJ
    PräventionAlkoholbedingterJugendgewalt
  • Aktionen, Öffentlichkeitsarbeit
  • Suchtwoche „Alkohol“
  • „KlarSicht- Koffer“- MitmachParcours zur Tabak- und Alkoholprävention - für weiterführende Schulen
ILLEGALE DROGEN
PRÄVENTION / GESUNDHEITSFÖRDERUNG
  • Seelentank
  • Apotheke macht Schule
  • Workshop Suchtprävention
  • Schulkonzepte Suchtprävention
  • Den eigenen Körper schätzen und schützen lernen
  • Frei von sexueller Gewalt
  • Elternabende und Vorträge
  • Schulungen, Vorträge und Workshops für Multiplikatoren in Schulen, Kindergärten, Jugendtreffs, Vereinen, Einrichtungen und Betrieben
  • Sucht am Arbeitsplatz
  • Alter und Sucht - Vorträge zu Alkohol- und Medikamentenmissbrauch
  • Fluchten in die Einsamkeit - Schulung für Pflegekräfte
  • Jugendschutzratgeber/Link zur Seite: www.bussgeldkatalog.de
VERHALTENSSÜCHTE
  • MädchenSuchtJunge
    - Cybermobbing, Internetabhängigkeit
  • MädchenSuchtJunge
    - Essstörungen
  • Beratung Glücksspiel
  • MedienKompetenz-Online
 
Ansprechpartner für Auskünfte und zur Weitervermittlung

Kommunale Suchtbeauftragte der Stadt Baden-Baden
Karin Marek-Heister
Tel.: 07221 931445
E-Mail: karin.marek-heister@baden-baden.de