Glücksspielsucht

Glücksspielen kann ein harmloses Freizeitvergnügen sein. Es gibt Spieler, die können aber dem Spiel nicht widerstehen und können nicht damit aufhören. Für sie wird daraus bitterer Ernst: sie werden abhängig vom Glücksspiel und ruinieren sich und ihre Familien.

Glücksspielsucht ist eine Erkrankung für die es Hilfe gibt.

Beratung und Hilfe für Betroffene und Angehörige

Fachstelle Sucht Rastatt/ Baden-Baden
Sinzheimerstr. 38 in 76532 Baden-Baden
Tel.: 07221 9964780
E-Mail:fs-baden-baden@bw-lv.de
www.bw-lv.de

Fachstelle Sucht Rastatt/ Baden-Baden
Ritterstr. 19a in 76437 Rastatt
Tel.: 07222 4058790
E-Mail:fs-rastatt@bw-lv.de
www.bw-lv.de

Spieler- Hotline der Evangelischen Gesellschaft Spielerberatung (Eva)
Tel.: 01 80 5 77 43 53 (14 Ct./Min.)
E-Mail:handlungszentrumsucht@eva-stuttgart.de
www.eva-stuttgart.de

Einen bundesweiten Überblick über Beratungsstellen und Einrichtungen der Suchthilfe finden Sie auf den Webseiten der

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA)
www.bzga.de oder der

Deutschen Hauptstelle für Suchtfragen e.V. (DHS)
www.dhs.de

Lektüre:

Stopp – Faules Spiel.
www.faules-spiel.de

Spass statt Sucht
www.spass-statt-sucht.de

Beratungstelefon der BZgA zur Glücksspielsucht:
Tel.: 0800 1372700
– kostenfreie Servicenummer –

Mo bis Do 10 – 22 Uhr, Fr bis So 10 – 18 Uhr
Weitere Informationen unter: www.bzga.de

Schulungsangebote für Mitarbeiter einer Spielhalle

Die Fachstellen Sucht Rastatt/ Baden-Baden bieten Schulungsangebote zur Qualifizierung von MitarbeiterInnen und Führungspersonal nach § 7 LGLüG an und unterstützt Betriebe bei der Erstellung eines Sozialkonzeptes.

✎ 2019 - Kommunales Netzwerk für Suchtprävention und Suchthilfe Baden-Baden